Tagebuch

Auch dieses Jahr versorgen wir euch täglich mit kleinen Einblicken in unser Programm und unsere Erlebnisse. Viel Spaß beim durchstöbern.

 

Mit dem folgenden Link verpasst ihr auch keine Neuigkeiten von der Insel.

RSS-Feed: http://kamaeju.jimdo.com/rss/blog/

Eine Reise durch das Jahr!

Prost Neujahr! Zu den Klängen des Wiener Walzers tanzten wir vergnügt in das neue Jahr! Passend dazu gab es einen passenden Cocktail, damit wir auch gemeinsam anstoßen konnten. Aber so schnell Neujahr gekommen war, so schnell ging es auch im Jahr weiter. Nach einem Blitz-Karnevalsumzug hat der Osterhase für jeden von uns ein kleines Osternest versteckt. Das musste natürlich erst einmal gefunden werden und konnte dann aber mit einer tollen Überraschung aufwarten. Ein paar Süßigkeiten und vor allem die Tagesaufgabe wurden so verteilt. Für den Nachmittag war die große (gemeinsame!) Christmette geplant. Damit sich alle auch auf ein tolles Programm freuen durften, ging es dann auch schon mit den Vorbereitungen los! Lieder wurden eingeübt, Gedichte geändert, erfunden und auswendig gelernt und auch die Krippenspieler arbeiteten auf Hochtouren. Nach dem Mittagessen blieb dann auch noch etwas Zeit für die Vorbereitungen. Gegen 15 Uhr hieß es dann: Lets Go! Wir wanderten gemeinsam zur Kirche in Niedermendig, wo auch schon der Pastor uns mit Glockengeläut empfing. Wir feierten eine tolle Christmette mit Weihnachtsbaum und Geschenken, mitten im Sommer! Zum Schluss wurden noch alle Wünsche von uns an den Baum gehangen! Ein toller Abschluss unserer Woche!

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Kids, die die Woche so wunderbar und einzigartig gemacht haben! Es war wirklich toll!

 

#KaMäJu #BestOf #ReisedurchsJahr #Weihnachten


Es war einmal..

Es war ein Mal in einem fernen Land

ein alter weiser Mann, der wurde Vater der Märchen genannt. Er war Hüter und Beschützer aller Märchen und Sagen und lebte in einem alten Baum.

Aschenputtel, Rumptelstizlchen, die gute Frau Holle und auch das tapfere Schneiderlein. Auf alle diese hatte der Märchenvater ein Auge. 

Er sorgte dafür, dass alle Kinder diese Märchen kannten, indem er sie in der Welt verbreitete. Eines Tages aber tauchte die böse Stiefschwester der Gebürder Grimm bei dem Baum des Märchenvaters auf. Sie sagte zu ihm, alle reden immer nur über meine Brüder. Mich vergisst dabei jeder. Ich werde es euch schon zeigen, dann wird man auch über mich reden. Mit diesen Worten verschwand die Stiefschwester wieder. Der Märchenvater blieb verdutzt zurück und wusste erst einmal nicht was er sagen solle.

Nun verging einige Zeit und der Märchenvater streifte durch die Lande und erzählte den Kinder der Welt die so geliebten Märchen. Er erzählte von den 7 Geißlein, die vom bösen Wolf gejagt worden, von den musikliebenden Tieren aus Bremen und verbreitete Freude und Heiterkeit in allen Städten und Dörfern und sorgte für träumende Gesichter bei den Kindern. Eines Tages aber saß er vor einer Gruppe lauschender Kinder am Lagerfeuer und wollte von den 7 Zwergen erzählen. Die 7 Zwerge halfen überall wo sie konnten und wollten auch der lieben Aschenputtel helfen, weil sie in einem hohen Turm festsaß..halt Stopp, dachte sich der Märchenvater. Da stimmt doch etwas nicht, was rede ich denn da. Ich habe bestimmt nur schlecht geschlafen, sagte er sich. Am nächsten Tag saß er weider vor eine Gruppe gespannter Kinderohren und diesmal wollte er die Geschichte vom Suppenkasper erzählen. Und wieder hakt es. Er wusste einfach nicht mehr weiter und konnte die Geschichte nicht zu ende erzählen. Das muss doch bestimmt etwas mit der bösen Stiefschwester der Gebrüder Grimm zu tun haben. Sie hat mich bestimmt mit einem Fluch belegt, dachte er sich. In der nächsten Nacht träumte er schlecht, er wand sich im Schlaf hin und her, bis er schließlich mitten in der Nacht aufstand. Aus der Krone des Baums hörte er eine Stimme: "Hahahaha, das hast du nun davon! Jetzt wird dir niemand mehr zuhören und meine Brüder werden endlich in Vergessenheit geraten."

So schnell die Stimme gekommen war, so schnell war sie auch wieder verflogen. Aufgewühlt saß der Märchenvater noch die ganze Nacht wach an seinem Baum und dachte nach. Kurz bevor er in einen traumlosen Schlaf fallen sollte, wurde es strahlend hell über seiner Bleibe. Er folgte dem Licht bis zum Schluss. Die Lichtkugel schwebte langsam durch den dunklen Wald bis zu einem Tümpel. Dort wandelte sich die Kugel und eine zauberhafte Sonnenblume erschien. Die Blume sprach zum Märchenvater: "Um zu finden die wahren Hüter deiner Sagen, musst du die Kinder der KaMäJu fragen. Auf eine große Reise werdet ihr euch begeben, um den bösen Fluch der Schwester aufzuheben."

Am nächsten Tag machte sich der Märchenvater mit den Kindern der KaMäJu auf die beschwerliche Reise...

 

#KaMäJu #BestOf #Märchen


KaMäJu - der Film Teil 2

Die Hollywood-Stars von 2015 sind inzwischen auch im Betreuer-Team der KaMäJu angekommen und durften heute die Stars von Morgen anleiten. Es wurden Musikvideos gedreht, die kreativsten Outfits gestaltet und der ganze Tag stand unter dem Motto "Film Ab!".  So wurde viel gelacht und vielleicht hat heute auch der ein oder andere seine Vorliebe für die Filmbranche entdeckt. Am Nachmittag war dann auch noch ein wenig Zeit, um den traditionellen Fahnenklau durchzuführen. Ende gut, alles gut. Morgen sind wir dann schon fast am Ende unser Freizeit, aber es wartet noch mal ein absolutes Highlight auf die Kids!

 

#KaMäJu #BestOf #KaMäJu-derFilm #Teil2


Welcome to Marrakesch

 Nach einer entspannten Traumreise zum Einstieg in den Tag ging es auf eine spannende Reise zum Hochstein mit dem Traktor. Neben interessanten Geschichten vom orientalischen Abendland wurden auch die regionalen Sagen erzählt. Nach diesem abenteuerlichen Vormittag ging es Nachmittags auf den Markt der Möglichkeiten im Innersten von Marrakesch. Neben Batiken und Traumfänger basteln konnte man seiner Kreativität beim Zusammenstellen von Armbändern und seiner eigenen Gewürzmischung freien Lauf lassen. Um diesen spannenden Tag unvergesslich zu machen, haben wir die tollsten Erinnerungen in Form von Tattoos verewigt. Dann ging es aber auch schon wieder zurück in unsere Unterkünfte, um uns für den morgigen Tag auszuruhen. Seid gespannt, wir machen eine hollywoodreife Reise in die Vergangenheit...

 

#KaMäJu #BestOf #MarktInMarrakesch #Trekker


Zu Gast bei den Olympischen Spielen!

Konnichiwa! Passend zu den olympischen Spielen sind wir heute zu Gast in Japan und durften die Bräuche und Sitten kennenlernen. Zu Beginn wurden wir in die japanische Kampfkunst eingeführt. Dazu nahmen wir an einem hochprofessionellen Kurs teil, in dem wir Schlag-, Stoß- und Tritttechniken erlernten. Danach erkundeten die neugierigsten Kinder den japanischen Garten, der sich in der nächsten Umgebung erstreckt. Auch das Olympiafieber hat uns gepackt und wir konnten unsere Gier bei der neuen Sportart: Brettspiele stillen. Am Nachmittag wurden die größten und tollsten Sehenswürdigkeiten mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß besichtigt. Natürlich musste von jedem Spot ein Foto gemacht werden. Die schönsten Bilder findet ihr weiter. Wir verabschieden uns nun aus dem olympischen Dorf in Tokyo und freuen uns auf den nächsten Tag!

 

#KaMäJu #BestOf #Japan #Olympia


Ab in den Dschungel!

 

Aaaaaaaaaaaah ab in den Dschungel! Hieß es heute für den zweiten Tag unserer Freizeit in der Heimatstadt. Direkt zu Beginn gingen wir auf Pumajagd und starteten voller Energie in den Tag. Mit einer eigens inszenierten Dschungelshow haben die Kinder den Mut und das Können unserer Leiter auf die Probe gestellt und wurden durchaus überrascht. Aber auch die Kids mussten sich heute beweisen. Die Aufgaben hatten es wirklich in sich. Im Parcour klettern, Sterne sammeln, dem regnerischen Wetter zu Trotz. Ein toller kreativer Tag, der uns auch Capture the Flag und einem Überraschungsausflug in den tiefen Dschungel der Heimat, Richtung Ettringen bescherte. Morgen geht es weiter mit unserer Highlight-Tour. Lasst euch überraschen!

#KaMäJu #BestOf #AbInDenDschungel


Auch ohne Leuchtturm, Bus und Sand - gibts ein Best of Ameland

Diesmal waren es keine 5 Stunden Busfahrt und kein Stau, die uns erwartet haben. Die Ferienfreizeit der katholischen Mädchenjugend verweilt in heimischen Gefilden und ist heute in eine Woche voller Spaß und Action gestartet. Frei nach dem Motto "Auch ohne Leuchtturm, Bus und Sand - gibts ein Best of Ameland" haben wir heute einen Tag aus der frühen 2000er Freizeitchronik noch einmal zum Leben erweckt. Im Mittelalter gab es bei der KaMäJu Einiges zu tun. Gruppennamen und Lagerfahne kreieren, Schilder zur Verteidigung von ortsansässigen Kontrahenten schmieden und die athletischen Fähigkeiten beim Geländelauf schulen. So könnte man den Tag sehr gut zusammenfassen. Leckeres Essen und Kuchen gab es zwischendurch auch noch. Eine richtigen Freizeit von Angesicht zu Angesicht tut doch einfach gut! Morgen geht es dann spannend weiter. Mal sehen, wo uns unsere Best-Of Reise noch hinführt.

#KaMäJu #BestOf #Mittelalter


Und so sehen die Gruppen aus!

Lange habt ihr gewartet, jetzt ist es raus: so sehen die Gruppen für die diesjährige Tagesfreizeit in Mendig aus!

 

Bitte beachtet vor allem die unterschiedlichen Orte, damit ihr uns auch findet!

 

Liebe Grüße vom Freizeit-Team

 

PS: Eure Gruppenleiter stellen sich im Laufe der Woche auch bei euch vor :)

 

 


#kamäju #tagesfreizeit